1) Ausgrenzen:

sind nach Regel 27-1, auch innerhalb des Platzes, durch weiße Pfosten gekennzeichnet.

a - An Bahn 7/16 und 8/17 teilt ein Weg den Platz, der ebenfalls zum "Aus" erklärt wird. Demzufolge ist jeweils die jenseitige Platzfläche "Aus".

b - Nur beim Spielen der Bahn 8/17 sind die Pfähle (braun-weiß) zur Bahn 9/18  im Bereich Damen-Herrenabschlag 9/18 unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2).

2) Hemmnisse (Regel 24-2):

a) Steine im Bunker gelten als bewegliche Hemmnisse.

b) Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen sind unbewegliche Hemmnisse.

3) Boden in Ausbesserung (Regel 25)

a) Ist durch blaue Pfosten und/oder weiße Linien gekennzeichnet.

b) Erleichterung nach Regel 25-1 von Löchern, Aufgeworfenem oder Laufgänge - Erdgänge grabender Tiere oder Vögel wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.

c) Auch ohne Kennzeichnung ist Folgendes "Boden in Ausbesserung": Frisch verlegte Soden und mit Kies verfüllte Drainagegräben.

4) Ball in Bewegung auf dem Grün:

Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert: siehe die Erläuterung im Aushang.

Strafe für Verstoß gegen Platzregel:

Lochspiel - Lochverlust. Zählspiel - 2 Strafschläge