Par (kurz für Professional Average Result, also Profi-Durchschnittsergebnis) ist die Bezeichnung für die vorgegebene Schlagzahl an jedem Loch eines Golfplatzes. Es gibt Par-3-, Par-4- und Par-5-Löcher (in extrem seltenen Fällen auch Par-6 oder mehr). Entscheidend für die Parzahl ist ausschließlich die Länge des Lochs, nicht die Schwierigkeit, die zusätzlich durch Bunker, Hügel, Wasser usw. erzeugt wird. Diese wird separat als Course- und Slope-Rating angegeben.

Die Par-Werte entsprechen den vorgegebenen Schlagzahlen, die ein Handicap-0-Spieler (Scratchspieler), der keine Schläge gutgeschrieben bekommt, theoretisch erreichen müsste.

Die Anzahl der tatsächlich benötigten Schläge wird auf dem Scoreboard notiert:

Bezeichnung im
Scoreboard
Fachbegriff Erklärung
-3 Albatros (englisch: Double-Eagle) drei Schläge unter Par
-2 Eagle (Adler) zwei Schläge unter Par
-1 Birdie (Vögelchen) ein Schlag unter Par
0 Par oder Even  
+1 Bogey eins über Par
+2 Double Bogey zwei über Par
+3 Triple Bogey drei über Par

Wird der Ball mit dem ersten Schlag, also direkt vom Abschlag, in das Loch befördert so spricht man von einem „Hole-in-one“ oder „Ass“ (engl. „Ace“). Bei einem Par-3-Loch entspräche zum Beispiel der Eagle dem „Hole-in-one“.

Für die Platzierung im Turnier-Klassement ist zusätzlich zu den benötigten Schlägen, je nach Zählweise („Brutto“- oder „Nettowertung“), auch noch das Handicap ausschlaggebend.

eprivacy